"Die falsche Oma"

Unter diesem Titel habe ich 2013 mit meiner Schreibkollegin Kati Diethelm ein Mundarttheaterstück geschrieben.

Nach erfolgreichem Abschluss hatten wir das Glück, dass uns der theaterverlag kaliolabusto unter Vertrag genommen hat.

Unter :

www.theaterstuecke.ch

kann das Stück von interessierten Theatergruppen bezogen werden.


Hier ein kleiner Vorgeschmack:


Die falsche Oma

Monica Heinz / Katharina Diethelm 

Die Verwechslungskomödie für 3 Damen und 2 Herren, spielt in einem Schweizer Wintersportort. Das Ehepaar Hedwig und Gottfried Hauser, reist mit Erna, der Mutter des Ehemanns, dort hin und nimmt nach dem ersten Tag auf der Piste eine "falsche Oma" mit zurück. Erst auf dem Weg zum Hotel bemerken sie diesen Fehler. Die falsche Oma entpuppt sich, als eine der deutschen Sprache nicht mächtige Gewinnerin eines Wettbewerbs. Ausserdem hat sie die Angewohnheit, alles einzupacken was ihr in die Finger kommt. So auch eine Brieftasche, die das Ehepaar im Glauben lässt, es mit einer Adligen zu tun zu haben. In der Zwischenzeit trifft die richtige Oma Erna auf den richtigen Adligen und verliebt sich in ihn. Das Ehepaar Hauser, muss sich nun gleichzeitig um die falsche Oma kümmern und die richtige Oma suchen. Sucher und Gesuchte verpassen sich aber immer wieder um ein Haar. Am Schluss treffen sich dann doch wieder alle. Erna löst sich aus der Bemutterung des Ehepaars und beschliesst, mit dem Adligen Baron Andrea de Montelombarde, nach Italien zu reisen. Gottfried und Hedwig versuchen die falsche Oma wieder loszuwerden, was sich als schwieriger erweist als gedacht.





Die falsche Oma.pdf Die falsche Oma.pdf
Größe: 243,994 Kb
Typ: pdf